wir blockieren aktuell 595992 IP Adressen
English English
Nutzung
Kontakt
Impressum

... wirksame Ideen und Mittel gegen SPAM

 
SPAMTrusted
SPAMTrusted
Identifizierung von Spambots

Nach jahrelanger Erfahrung mit Spam befinden wir folgende Ansätze für wirklich sinnvoll, um Spam endgütig loszuwerden.

1) Regierungen verpflichten InternetServiceProvider ausgehende eMails auf Spam und Viren zu prüfen oder wenigstens die eigenen Kunden zu erkennen, wenn Sie Spam versenden
Vorteil: rechtlich und technisch einfach zu realisieren
Nachteil: bis jetzt keiner bekannt

Für Provider stellen wir hier eine einfach Methode zur Realisierung namens SPAMTrusted vor.

2) Microsoft sorgt endlich dafür dass ein AntiVirus-System auf jedem Ihrer Betriebssysteme umsonst und aktuell vorinstalliert ist und umsonst nachzurüsten ist. Somit werden alle Bot-Netze entdeckt und entsorgt.
Vorteil: einfach zu realisieren und rechtlich einfach
Nachteil: alle AntiVirus-Hersteller werden arbeitslos

3) Vergabestellen von IP-Adressen verpflichten ihre Mitglieder ein technisch automatisiertes Feld mit einer Nennung einer abuse-eMail-Adresse zu füllen. Hinter diese eMail-Adresse verbirgt sich ein Tracking-System, dass den Grad der Bearbeitung an die Vergabestellen (z.B. RIPE) meldet, werden Beschwerden über IP-Netze nicht schnell genug bearbeitet, werden die IP-Netze entzogen und somit weltweit nicht mehr gerouted.
Vorteil: technisch und vom Regelwerk etwas komplizierter
Nachteil: eventuell nicht 100% akurat

4) ein AntiVirus wird von jemanden ins Netz geschleust, der bei allen offenen Rechner dubiose Programme entfernt und darauf hinweisst, das der Rechner Sicherheitslücken hat
Vorteil: funktioniert
Nachteil: ist in den meisten Ländern leider strafbar

5) Microsoft baut ein Tool in alle Betriebssysteme ein, dass die Anzahl der ausgehenden Connections zu Port 25 misst, wird ein Schwellwert erreicht, unterbricht das Betriebsystem ausgehende Verbindungen an Port 25, es erscheint eine Dialogbox und teilt dies mit, der Nutzer kann dann einen neuen Schwellwert einstellen
Vorteil: sollte deutlich helfen
Nachteil: vielleicht sollte man den Usern es gar nicht erlauben, sowas einzustellen

6) Mailversender werden per digitalem IdKey identifiziert, der z.B. vom Personalausweis oder digitaler Geburtsurkunde generiert wird, somit ist jeder Versender identifizierbar und kann verklagt werden
Vorteil: würde das Sicherheitsbewusstsein deutlich steigern
Nachteil: in den Ländern, in denen das machbar wäre, hätte der Datenschutz wohl etwas dagegen